Im Kekse-Paradies: Van Stapele

Da läuft man nichtsahnend vom Spui Richtung 9 Straatjes und stößt in einer schmalen Gasse auf eine lange Schlange vor einem kleinen Schaufenster. Warum stehen die Leute hier an? Eigentlich muss man gar nicht genauer hingucken, nur hinriechen: Köstlicher Keksduft liegt in der Luft. Willkommen bei Van Stapele, im Amsterdamer Kekse-Paradies! 

Süße Geschmacksexplosion

Die Plätzchenbäcker behaupten von sich selbst, die leckerste Kekse der Welt zu backen - und die lange Reihe der Wartenden scheint das zu bestätigen. Für diesen ultimativen Super-Keks war die erst 27 Jahre junge Vera van Stapele einen Monat lang auf der Suche nach dem perfekten Rezept. Tagein tagaus schob sie von früh bis abends die Bleche in den Ofen, fragte im Freundeskreis nach den beliebtesten Geschmacksrichtungen, experimentierte mit Zutaten und probierte unendliche Male - bis sie zufrieden war und den Keks der Kekse ausfindig gemacht hatte: ein Plätzchen aus Schokoladenteig, natürlich nur mit besten Zutaten gebacken und mit dem reichen Aroma des Valrhona-Kakaos. Die weiche Füllung aus geschmolzener weißer Schokolade ist von einem knusprigen Äußeren umgeben - knackig beim Reinbeißen, später zart-zerlaufend im Mund. Und weil das Ganze so unglaublich gut, süß und unwiderstehlich schmeckt, gibt es bei Van Stapele auch nur eine Sorte Keks, DEN Keks. Am besten isst man ihn direkt vor Ort, noch lecker warm und knusprig (ein Plätzchen kostet 1,95 Euro).

 

Wo? Van Stapele, Heisteeg 4 (bei den Negen Straatjes)

Wann? Mo 12.00 – 18.00 Uhr, Di - Fr 10.00 – 18.00 Uhr, Sa + So 11.00 – 18.00 Uhr.