Die Westergasfabriek

Genusstempel, Kulturzentrum, Veranstaltungsort, Kino, Fernsehstudio, Ausgehmeile, Marktplatz in einem - das ist die Westergasfabriek im Amsterdamer Stadtteil West. Die ehemalige Fabrik, die 1883 erbaut wurde, war einmal die größte Gasfabrik der Niederlande. In ihr wurde Gas aus Steinkohle hergestellt und damit der Energiebedarf Amsterdams gedeckt. Schon bei der Errichtung der Fabrik wurde viel Wert auf eine ansehnliche Architektur gelegt. Und so kommt es, dass die Fabrik- und Bürogebäude im Stil der holländischen Neorenaissance noch heute eine Augenweide sind. Gut essen und trinken kann man dort natürlich auch.

Immer was zu erleben

Ein Sonntag in der Westergasfabriek - einfach genial. Im Sommer kann man im Freien sitzen oder sich im angrenzenden, 14 Hektar großen Park austoben. Im Winter beginnt der Tag mit einem Frühstück im legendären Bakkerswinkel und endet in der Brauerei Troost. Aber es gibt noch so viele andere Dinge in der Westergasfabriek zu tun: ein Jazz-Konzert besuchen, sich einen Film ansehen, Vorträge anhören oder unter der Woche bei der Aufzeichnung der beliebten niederländischen Talkshow De Wereld draait door mit dabei sein. 

Die Kultur-Fabrik

Im riesengroßen, ehemaligen Gaskessel finden heute Veranstaltungen statt, u.a. der Dance-Event Awakenings, bei dem gut und gerne 3.500 Leute in die Halle passen. Der Gaskessel wurde 1902 errichtet und war damals - mit einer Höhe von 40 Metern - der größte Gaskessel Europas. Auch das alte Maschinengebäude und das Transformatorenhäuschen werden für Events genutzt. Wo früher Schalter und Hebel zum Bedienen der alten Gasfabrik untergebracht waren, werden heute im Regulateurshuis an der alten Zugbrücke köstliche Kuchen und Brote gebacken. Der Bakkerswinkel gehört sicherlich zu den besten Frühstücksadressen von Amsterdam.

Trost im Troost suchen

Außerordentlich gut schmecken die Biere der Amsterdamer Brauerei Troost, wobei die Preise nicht wirklich Trost bieten. Das Essen - wie die Hamburger und die Pommes aus dem Emaille-Becher - sind sehr lecker, bei dem minikleinen Flammkuchen für 7 Euro dagegen vergeht einem eher der Appetit. Die Brauerei Troost liegt mittendrin in der Westergasfabriek, in einem der Backsteingebäude (Pazzanistraat 25-27).

Essen und trinken in der Westergasfabriek

  • Bakkerswinkel: Frühstück, Kuchen, Quiche, Suppen, Salate - gemütlich
  • Gustafson: Pop-up Restaurant - Brote zu Mittag und Steak und Fisch am Abend - empfehlenswert: Focaccia mit Spinat, Avocado und Walnusspesto - verrückte Übernachtungsmöglichkeiten, z.B. im Zelt 
  • Brauerei Troost: sehr köstliche Biere, gutes Essen, empfehlenswert: Hamburger
  • Mossel & Gin: Muschelgerichte in allen Variationen, Seafood, Terrasse im Sommer
  • Pizza Pazzani: Steinofen-Pizza, Pasta und Antipasti, Spielecke für die Kids 
  • Raïnaraï: algerische Küche, viele Kissen, niedrige Sofas - ein Ambiente wie aus 1001 Nacht - Nomaden-Abendessen ab 25 Euro p.P. - schöner Biergarten
  • Espressofabriek: Apfelkuchen und "der beste Espresso von Amsterdam"
  • MediaCafé: gesunde Gerichte, serviert von Mitarbeitern mit Handikap, Samstag geschlossen  

Die Westergasfabriek mit Kindern

Im Pop-up Restaurant Gustafson, das noch bis September 2016 geöffnet ist, gibt es jetzt einen Glamping-Spielraum. Eine tolle Initiative des französischen Camping-Anbieters Les Castels, des Frankreich-Webazine.de und der Designerin SanneSofia. Während die Eltern das - wirklich köstliche - Essen im Gustafson genießen, können die Kids an der Kletterwand turnen, eine Runde im Zelt schlafen oder auf der Gitarre klimpern.

Die Westergasfabriek besuchen

Adresse: Haarlemmerweg 8E

Erreichbarkeit: Vom Hauptbahnhof Amsterdam ca. eine halbe Stunde zu Fuß. Mit dem Bus 21 vom Hauptbahnhof, Haltestelle Van Hallstraat. Vom Amsterdamer Zentrum mit der Tram Nummer 10, Haltestelle Van Limburg Stirumplein.

Parken: Es gibt mehrere Parkhäuser in der Nähe der Westergasfabriek. Doch bitte beachten: Parken ist superteuer. Wir haben für einen Sonntagnachmittag in der Westergasfabriek 24 Euro bezahlt.