Van Gogh Museum Amsterdam

Erst mit 27 Jahren malte er sein erstes Bild, doch die nachfolgenden Jahre war er äußerst produktiv: In zehn Jahren brachte er es auf rund 900 Werke. Die Rede ist von Vincent van Gogh. 200 Gemälde und 400 Zeichnungen sind im Van Gogh Museum in Amsterdam zu sehen. Krähen über Weizenfeld (siehe unten), Kornfeld unter Gewitterhimmel, Selbstporträt mit Strohhut, Selbstporträt vor Staffelei, die Schwertlilien und die wunderschönen Mandelzweige, sein Schlafzimmer in Arles und natürlich die weltberühmten Sonnenblumen.

Foto oben: Vincent van Gogh: Krähen über Weizenfeld, ©Van Gogh Museum, Amsterdam (Vincent van Gogh Stichting)

Obwohl wir viele Bilder Van Goghs aus seiner französischen Zeit kennen, ist der Künstler ein echter Holländer. Geborenwurde Vincent van Gogh  am 30. März 1853 als Pfarrerssohn in Groot-Zundert in Nordbrabant, in den Jahren 1883-1885 lebte er in Nuenen bei Eindhoven. Später ging er für zwei Jahre nach Paris und dann nach Arles in Südfrankreich. Dort schnitt sich Van Gogh im Absinth-Rausch ein Stück vom linken Ohr ab und schoss sich später - mit nur 38 Jahren - auf einem Weizenfeld eine

Kugel in den Bauch.

Ein Besuch im Van Gogh Museum

Adresse:

Van Gogh Museum, Museumplein 6, Amsterdam

 

Öffnungszeiten:

Das Van Gogh Museum ist täglich (also auch montags) von 9 bis 17 Uhr geöffnet, am Freitag bis 22 Uhr.

 

Eintrittspreise:

Erwachsene, Eintritt inklusive Multimedia-Tour: 22 €

Erwachsene, nur Eintritt: 17 €

Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: freier Eintritt

 

Tipp:

Wer keine Lust hat, in der Wartereihe vor der Kasse zu stehen, kann das Ticket auch online bestellen.

Van Gogh Museum, Amsterdam, Museumplein
Van Gogh Museum, Amsterdam, Museumplein