Katzen-Hausboot

Das Amsterdamer Katzen-Hausboot (auf Niederländisch: De Poezenboot)  ist eine Art Tierheim nur für Katzen. Seit 1966 werden in der Gracht namens Singel ausgesetzte Katzen aufgenommen, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind. Es ist das einzige Tierheim der Welt, das auf dem Wasser schwimmt (obwohl Katzen ja eher wasserscheu sind).

Das Katzen-Hausboot in Amsterdam

Die Geschichte des Katzen-Hausbootes

Alles begann im Jahr 1966, als Mevrouw van Weelde vor ihrem Amsterdamer Grachtenhaus eine Katzenmutter mit ihren Jungen fand. Sie nahm die Katzenfamilie mit nach Hause und versorgte sie fortan. Bald wurde auch ein streunender Kater mit in die Familie aufgenommen, und immer wieder neue Katzen folgten, denn das Engagement von Mevrouw van Weelde hatte sich inzwischen rumgesprochen. Zwar war das Grachtenhaus der Dame groß, und die Katzen hatten sogar eine eigene Dachterrasse, aber irgendwann sprengte die vierbeinige Großfamilie dann doch den Rahmen.

 

Als Mevrouw van Weelde wieder einmal zum Fenster hinaus schaute und die Hausboote betrachtete, kam ihr eine Idee: Warum nicht ein Hausboot für ihre Katzen kaufen? Gesagt, getan. Seitdem gibt es das einzige Katzen-Hausboot der Welt in der Gracht namens Singel.

 

Das Katzen-Hausboot ist nicht zu besichtigen, aber wer auf der Suche nach einer Katze ist, der kann sich dort für ein erstes Kennenlern-Gespräch anmelden und sich vor Ort auf dem Hausboot eine Katze aussuchen.