Stedelijk Museum (Städtisches Museum)

Das Stedelijk Museum in Amsterdam, gelegen am Museumplein neben Van Gogh Museum und Rijksmuseum, ist wirklich einen Besuch wert. Denn nicht nur das Museumsgebäude ist faszinierend (es hat die Form einer Badewanne), sondern die dort ausgestellten Werke moderner Kunst gehören zu den besten, die Holland zu bieten hat. Sie stammen u.a. von Karel Appel (Cobra-Bewegung), Mondrian, Gerrit Rietveld, Yves Klein, Chagall, Max Beckmann, Robert Rauschenberg, Rineke Dijkstra, Theo van Doesburg, Kazimir Malevich, Wassily Kandinsky, Charley Toorop, Ernst Ludwig Kirchner, Henri Matisse, Asger Jorn, Jackson Pollock, Barnett Newman, Willem de Kooning, Ellsworth Kelly, Andy Warhol, Ed Kienholz, Roy Lichtenstein, Donald Judd, Bruce Nauman, Sol LeWitt, Walter de Maria, Mario Merz, Robert Ryman, Richard Serra, Georg Baselitz, Hanne Darboven, Martin Kippenberger, Mike Kelley, Marlene Dumas und viele mehr.

Einfach klasse: Wer mit der zitronengelben Rolltreppe im Stedelijk Museum nach oben (oder unten) fährt, hört die "Ursonate" von Kurt Schwitters. 

Moderne Kunst in einem faszinierenden Gebäude

Die Kollektion des Stedelijk Museums wird von vielen als die weltweit bedeutendste Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst betrachtet. Das Museum hat rund 90.000 Objekte in seinem Besitz, die seit 1870 zusammengetragen wurden. Die Kunstwerke stammen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Film- und Videokunst, Installationen, Papierarbeiten, Kunstbücher, angewandte Kunst und Grafik. 

Das Stedelijk Museum besuchen

Das Stedelijk Museum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Donnerstag bis 22 Uhr. Die Straßenbahn Nummer 5 fährt vom Zentralbahnhof (Centraal Station Amsterdam) oder vom Südbahnhof (Amsterdam Zuid) zum Museumplein und hält direkt vor dem Stedelijk Museum. Das Ticket kostet 15 Euro. Wer es hier direkt kauft, kann sich die Warteschlange sparen. Wer eine Museumkaart, ICOM, Stadspas oder I amsterdam City Card hat, der kann das Museum gratis besuchen.