Amsterdam Light Festival

Jedes Jahr, Ende November bis Mitte Januar (1. Dezember 2016 bis 22. Januar 2017), findet rund um die Amsterdamer Grachten das Amsterdam Light Festival statt.

 

Fotos und Infos stammen noch vom letzten Jahr

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Amsterdam Light Festival zu erkunden:

  • Zu Fuß; es wird ein Spaziergang mit Führer angeboten, der in Englisch etwas zu rund 20 Kunstwerken erzählt.
  • Mit dem Rundfahrtboot. Die Reederei Lovers fährt in den Wintermonaten die Strecke des Amsterdam Light Festivals ab. Zu den Tickets.

Oder auf eigene Faust:

Ich bin mit der Straßenbahn 5 (von Amsterdam Zuid oder Amsterdam Centraal) zum Koningsplein gefahren und von dort - am schwimmenden Blumenmarkt vorbei - ein paar Meter zur Amstel gelaufen. In der Ferne sieht man dann schon die "Stopera", das Stadhuis/Operngebäude. Dort findet man das "Nordlicht" (siehe unten), das "schwimmende Buch"(siehe unten) und noch ein paar schöne Lichtinstallationen im Wasser. Weiter geht es in die Herengracht, wo man die Lichtinstallationen der Fußballer sowie die Talking Heads (siehe Foto unten) sehen kann. So bekommt man einen ersten, guten Einblick in das Amsterdamer Light Festival.

 

Die Karte oben stammt von der Website des Amsterdam Light Festivals.