Concertgebouw Amsterdam

Warum steht das Concertgebouw, das Amsterdamer Konzertgebäude, unter dem Menüpunkt „Staunen“? Weil es in meinem Augen erstaunlich ist, dass ein im Jahr 1881 erbautes Konzertgebäude zu den besten Musikhallen der Welt gehört. Der Dirigent des Boston Philharmonic Orchestra, Benjamin Zander, der ab und zu auch in Amsterdam dirigiert, behauptet gar, das Amsterdamer Concertgebouw wäre die Musikhalle mit der besten Akustik der Welt. Der Architekt Adolf Leonard van Gendt ließ sich bei seinem Entwurf vom Neuen Gewandhaus in Leipzig inspirieren. Der nach dem Schuhschachtelprinzip errichtete Konzertsaal (es gibt ja auch runde Konzertsäle wie in Köln oder München) gilt als die beste Spielstätte der Niederlande. Und - wie kann es anders sein - auch das Orchester des Amsterdamer Concertgebouws gehört zu den besten der Welt.

Benjamin Zander dirigiert im April 2016 das Amsterdamer Jugendorchester im Concertgebouw
Benjamin Zander dirigiert im April 2016 das Amsterdamer Jugendorchester im Concertgebouw

Eine der besten Musikhallen der Welt

Nicht nur die Akustik ist Weltklasse, sondern auch das Gebäude. Es wurde im Jahr 1888 eingeweiht, und  der Architekt Adolf Leonard van Gendt ließ sich für seinen Entwurf vom Neuen Gewandhaus in Leipzig inspirieren. In den großen Saal, den ihr auf den Fotos sehen könnt, passen über 1.900 Leute. Vor ihnen traten so bekannte Persönlichkeiten auf wie Gustav Mahler, Richard Strauss, Bernard Haitink, Yehudi Menuhin, Jessye Norman, Vladimir Horowitz, Cecilia Bartoli, Louis Armstrong, Sting, Cecilia Bartoli, Janine Jansen, Yo-Yo Ma und John Eliot Gardiner.

Größtenteils privat finanziert

Interessant ist, dass das Concertgebouw nur zu 5% von der Gemeinde Amsterdam subventioniert ist. Der Rest der Einnahmen stammt aus Kartenverkauf, Saalvermietung, der Gastronomie und privaten Zuschüssen. Dir Amsterdamer lieben ihr Concertgebouw, und jährlich besuchen über 700.000 Menschen die Konzerte. Aber auch das Concertgebouw fühlt sich den Einwohnern seiner Stadt verpflichtet: Über 40 Lunch-Konzerte werden im Jahr gegeben. Und der Zugang ist gratis!

 

Das Concertgebouw besuchen

Das Amsterdamer Concertgebouw liegt am Museumplein, am Museumsplatz, an dem sich auch das Rijksmuseum und das Van Gogh Museum befinden. 

Adresse:

Concertgebouwplein 10, Amsterdam

Karten für Konzerte gibt es auf der Website Concertgebouw.nl